Gosewanderweg © LTM Andreas Schmidt

Gosewanderweg © LTM Andreas Schmidt

Gose-Wanderweg

Der Gose-Wanderweg verläuft zwischen Halle und Leipzig entlang zahlreicher traditioneller Goseschänken, aber auch zahlreiche Alternativstrecken sind möglich. Was ist Gose, wird sich der Ein oder Andere nun fragen. Die Gose ist ein traditionelles Leipziger Bier, das noch heute nach überliefertem Originalrezept gebraut wird und sogar unter die „100 besten Biere der Welt“ gewählt wurde. Seinen Ursprung hat es zwar im Harz, seine Heimat fand es jedoch im 18. Jahrhundert vor allem in Leipzig. Doch der Gose-Wanderweg soll kein Biermarathon sein, sondern soll den Wanderer auf eine Entdeckungsreise schicken um die Eigenart des Landstriches zu erleben und zu schmecken.

Länge: 60 km, davon etwa 20 km (und zusätzlich ca. 20 km Alternativstrecken) im Leipziger Neuseenland

Routenführung

Goseschenke
Goseschenke "Ohne Bedenken" © LTM A.Schmidt
Der Gose-Wanderweg verläuft etwa 60 km durch die breiten Auen, die den Raum um Halle, Merseburg und Leipzig landschaftlich verbinden.

0,0 km Gosenschänke "Ohne Bedenken", Menckestraße Nr. 5 in Leipzig- Gohlis

4,5 km Leutzscher Aue

9,0 km Leipzig-Wahren, Restaurant „Alt-Wahren“

16,5 km „Domholzschänke“

19,5 km Kleinliebenau

Von hier geht es weiter über Zweimen, Wallendorf, Löpitz, Burgliebenau, Döllnitz, Schloss Dieskau, Ammendorf, Wörmlitz bis zum Giebichenstein in Halle.

Empfohlene Start- und Zielpunkte

Start in der Gosenschänke "Ohne Bedenken", Menckestraße Nr. 5 in Leipzig- Gohlis oder alternativ im Hafen Zöbigker am Cospudener See, Markkleeberg (Zusatzstrecke)

Ziel „Gosenschänke“, Burgstr. 71 in Halle

möglich ist auch der Einstieg an einer der zahlreichen Zwischenstationen

Sehenswertes entlang der Route:

Cospudener See © TVLN C.Hüller
>> Cospudener See

Cospudener See

Der Cospudener See ist einer der beliebtesten Seen im Leipziger Neuseenland und existiert seit dem Jahr 2000 mit einer Wasserfläche von 4,4 km² und einer Tiefe bis zu 55 Meter. Der asphaltierte Rundweg mit einer Länge von etwa 11 km um den See und die sehr gute Wasserqualität sowie die Strände aus feinstem Sand locken jedes Jahr zigtausende Badegäste an. Auch ein vielfältiges Angebot am Hafen Pier 1, unter Anderem Restaurants, Bars, Ferienwohnungen und hunderte Segelbooten der Marina, machen den See zu einem lohnenden Ausflugsziel. Mit dem Fahrgastschiff „MS Cospuden“ können außerdem interessante Rundfahrten auf dem See unternommen werden. Der Hafen Zöbigker hat sich zum Wassersportzentrum der Region entwickelt – hier kann gesurft, getaucht und gesegelt werden.

Bootsfahrt im Gondwanaland © LTM A.Schmidt
>> Zoo Leipzig

Zoo Leipzig

Der Zoo Leipzig wurde 1878 gegründet und beherbergt als einer der artenreichsten Tiergärten der Welt etwa 900 Arten und Unterarten. Zu den Highlights des 26 Hektar großen Geländes gehören das Pongoland – die weltgrößte Menschenaffenanlage, die Kiwara-Savanne, die Tigertaiga und der Elefantentempel. Mit dem Gondwanaland, einer überdachten Tropenerlebniswelt auf 16.000 m², soll der Urwald in den Zoo gebracht werden. Die Fertigstellung ist für 2011 geplant. Besuchen sie den Zoo Leipzig und entdecken sie mit ihrer Familie die aufregenden Themenwelten!