Stausee Rötha

Früher diente er als Brauchwasserlieferant für die braunkohleverarbeitenden Großunternehmen und Kraftwerke zwischen Espenhain und Böhlen. Heute ist das Gebiet rund um den Stausee der Pleiße nicht nur wegen seiner attraktiven Wanderwege ein beliebtes Naherholungsziel für Naturliebhaber, sondern wird auch als Geheimtipp von eingefleischten Surffreaks aus der Umgebung gehandelt. Der sehr guten Wasserqualität ist es geschuldet, dass der Stausee Heim- und Trainingsstätte für den Wassersport ist. Nicht zuletzt sei erwähnt, dass der Stausee Rötha das Anglerherz manches Petrijüngers höher schlagen lies. Von kapitalen Fängen war in der Vergangenheit oft zu hören.

Auch für Radtouren zu empfehlen,  z.B. entlang dem Ökumenischen Pilgerweg, als Teilstrecke vom "Äußeren Grünen Ring" Leipzig oder in Verbindung mit einem Besuch des Schloßparks Rötha.